» Festivals

Der Ruhrpott Battle in Herne findet 2011 bereits zum 13. Mal statt und wird dieses Jahr im Rahmen des Pottporus Festival ausgetragen. Am 05. November messen sich dann wieder Street Dancer aus diversen Nationen in verschiedenen Kategorien.

Es wird wieder Zeit für den Ruhrpott Battle! Der Tanzwettstreit findet in diesem Jahr im Rahmen des Pottporus Urban Street Art Festival statt, das vom 03. bis zum 06. November 2011 seine 7. Ausgabe feiert. Das Festival ist ein Projekt des gleichnamigen Vereins, der sich die Förderung junger Talente aus den unterschiedlichsten Bereichen der Street Art auf die Fahne geschrieben hat – Das ideale Umfeld für den 13. Ruhrpott Battle, also, für den sich bereits Teilnehmer aus Deutschland , Frankreich und den Niederlanden angemeldet haben. [...mehr]


Auch in diesem Jahr finden wieder die Ruhrfestspiele Recklinghausen statt. Die Besucher erwartet ein abwechslungsreiches Programm unterschiedlicher Künstler. Hauptaustragungsort ist auch diesmal wieder das Ruhrfestspielhaus.

Die Koproduktionen werden mit bekannten europäischen Künstlern und Auftritten von Gastgruppen inszeniert. Das Ziel der Veranstaltung ist es, verschiedene Kunstformen , Kulturen und Sprachen zusammenzuführen. [...mehr]


Das Schloss in Broich dient auch in diesem Sommer wieder als Kulisse für die Schlossnacht. Am 7. August sind dann die Pforten der Schlossanlage für die Besucher geöffnet.Die Gäste erwartet eine Mischung aus Musik (z.B. elektronischer Folk und Schweizer Kantrimusik), Artistik (Fullstop Acrobatic Theatre), Comedy (Joe Dieffenbacher) sowie Kunst in verschiedenen Formen.

Das Schloss befindet sich im Stadtteil Broich der Stadt Mülheim an der Ruhr und liegt relativ dicht am Stadtzentrum . Heute dient es in erster Linie als Veranstaltungsort für Festivals und als Heimat- bzw. Kunstmuseum.

Die Veranstalter

Veranstaltet wird die Schlossnacht von der Mülheimer Stadtmarketing und Tourismus GmbH in Zusammenarbeit mit der Art Obscura e. V.
Die außergewöhnlichen Darbietungen sollen bei den Gästen für ein unvergessliches Erlebnis sorgen.

Integrative Kultur - Art Obscura e.V.

Das einzigartige Format dieser Veranstaltung ist in der Region einmalig. Art Obscura hat es sich zur Aufgabe gemacht, behinderte Künstler zu fördern [...mehr]


Der Grugapark in Essen ist eine grüne Oase und bietet für Menschen aus nah und fern Erholung und Entspannung. Auch in diesem Jahr findet das Grugaparkfest vom 23. Juli bis 25. Juli 2010 statt und feiert 25. Jubiläum.

Für Groß und Klein bietet der Grugapark in Essen beste Voraussetzungen für die Gestaltung der Freizeit. Auf 700.000 Quadratmeter befindet sich ein botanischer Garten, ein Tierpark, eine Spiel- und Sportanlage, Grillplätze, ein Open-Air Museum und noch vieles mehr. [...mehr]


Zum 35. Mal finden die ‘Mülheimer Theatertage – das Forum deutschsprachiger Gegenwartsdramatik’ dieses Jahr vom 15. Mai bis 03. Juni 2010 statt. Die sieben ‘Stücke’ werden in der Stadthalle oder im Theater an der Ruhr aufgeführt.

Die Mülheimer Theatertage Stücke 2010 ‘ werden vom Theaterbüro des Kulturbetriebes Mülheim an der Ruhr sowie der Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen veranstaltet und finden an zwei verschiedenen Orten statt. [...mehr]


Bald ist es endlich soweit! Die Stadt Essen darf als Kulturhauptstadt Europas 2010 die Metropole Ruhrgebiet und das vielschichtige kulturelle Leben an der Ruhr vorstellen. Bereits zum Eröffnungsprogramm „Komm zur Ruhr“ am 9. und 10. Januar rechnet man mit bis zu 100.000 Gästen.

Eröffnung Kulturhauptstadt Ruhr 2010

Ruhr 2010 feiert vom Samstag, den 09. Januar bis Sonntag, den 10. Januar 2010 mit einem gebührenden Fest endlich seinen Auftakt . Das Projekt, das mit der Ernennung Essens zur Kulturhauptstadt Europas 2010 entstand, bietet den zahlreichen Besuchern, die aus der ganzen Welt erwartet werden, eine Kostprobe auf das breite und vielfältige Programm, mit dem sich das Ruhrgebiet dieses Jahr nicht nur als wichtige Wirtschaft smetropole, sondern auch als kultureller Schmelztiegel in Europa präsentieren will.

Dazu gehören Darbietungen aus Musik, Tanz, Theater und der bildenden Kunst. Zahlreiche Ehrengäste, wie Oliver Bierhoff und Sönke Wortmann, werden zu der Veranstaltung erwartet, ebenso angereiste Besucher sowie Einwohner, die an beiden Tagen freien Eintritt genießen. [...mehr]


Das „Soul am See 2009“ in Duisburg verspricht auch bei seinem 15. Geburtstag wieder gute Unterhaltung in Sachen Soul, Grooves, Moves, Funk und Disco. Fein, aber klein könnte man das Soul-Festival nennen, das auch dieses Jahr wieder im Strandbad Duisburg-Wedau stattfinden wird – am 8. August ist es soweit. Wer die Karten im Vorverkauf erwirbt, bezahlt nur 12 Euro, für Sparfüchse gehts aber noch billiger - mit der entsprechenden “Stadtwerke Partnercard”.

Nicht zu viel, auch wenn nur vier Acts auftreten werden. Denn mit Cassandra Steen ist immerhin eine Künstlerin dabei, die bereits mehrere Top Ten-Hits aufweisen kann. Bei „Soul am See 2009“ kann man sich im Duisburger Strandbad, wo sonst auch Wasserski gefahren wird, von der einzigartigen Mischung der Stuttgarterin überzeugen, die Soul und poetische Texte auf Deutsch so kombiniert, dass man denken könnte, Soul wäre eine deutsche Erfindung.

Aber auch die anderen Künstler haben es in sich: mit Jamirolike steht hier die wohl beste Jamiroquai-Cover-Band auf der Bühne, die es wohl wieder schaffen wird, durch das komplette Repertoire der britischen Groove-Meister auch noch dem Letzten die Schweißperlen auf die Stirn zu treiben.

Die anderen 2 Acts beim diesjährigen „Soul am See” in Duisburg sind [...mehr]


Oberhausen rockt! Am 7. und 8. August 2009 verwandeln zum zehnten Mal 21 Bands den Oberhausener Olga-Park in eine Rock-Wiese. Der Clou – auch der Oberhausener Nachwuchs wird in diesem Jahr das Festival mit aufmischen.

Zu den Top-Acts des Festivals zählt sicherlich „Sondaschule“. Bei ihrem Heimspiel feiern die Musiker ihr 10-jähriges Bestehen und werden sicherlich wieder einen unvergesslichen Auftritt hinlegen. Als internationales Highlight wird das schwedische Quartett „The (International) Noise Conspiracy“ von ihren Live-Qualitäten überzeugen. Aus England wird „The Chapman Family“ anreisen, um bei Olgas Rock mitzuspielen.

Aber auch andere bekannte und unbekannte Bands werden schon von ihren Fans mit Spannung erwartet. Die Besucher können sich auf die vier Ladies aus Norwegen von „Katzenjammer“ freuen. Mit genauso viel Spannung werden die Tomte-Supportler aus Münster von „Ghost of Tom Joad“ erwartet. Und auch „Mofa“ aus Hamburg wird die Zuschauer mit einem coolen musikalischen Act erfreuen.
“Pöbelei & Poesie” werden sicherlich die Künstler von „Auletta“ bieten – schließlich heißt ihr neues Album so. Die Band „Mikroboy“ sind zwar gerade erst dabei ihr erstes Album zu veröffentlichen, allerdings sind sie als Act im Olga-Park genau richtig. [...mehr]


Vom 27. bis 30. August  widmen sich Photographen, Videokünstler, Choreographen, Schauspieler, Tänzer, Musiker - kurz und gut Künstler verschiedenster Begabung dem Thema Theater und Tanz. International anerkannt ist das OFF LIMITS Festival schon seit 1997 ein Begriff in der Theater- Szene. Wie beim vergangenen Festival werden ebenfalls Workshops und Diskussionsrunden für interessierte Besucher und Teilnehmer angeboten.

Nun schon zum sechsten Mal findet im Ruhegebiet das OFF LIMITS - Internationales Tanz- und Theater Festiva l statt. Die Metropole Dortmund ist dabei Dreh und Angelpunkt der Veranstaltungen. Das Fest der Darstellenden Künste  initiiert und kreiert zusammen mit nationalen und internationalen Partnern Ort- und Themen spezifische Projekte. Gastspiele und Kreationen werden  im Theater im Depot (eine ehemalige Straßenbahnreparaturwerkstatt), Dortmunder „U“ (ehemalige Union-Brauerei), PHOENIX West, Romberg Park und im ehemaliges Hotel Rombergpark aufgeführt.

Eröffnet wird das Festival mit der Premiere von “Datscha Live – Fremde(s) in meinem Garten”, eine Koproduktion von OFF LIMITS und artscenico. Tänzer, Performer, Schauspieler und Musiker bespielen dabei die Kleingartenanlage Hafenwiese und beziehen die Pächter der Anlagen mit ein.
Ein weiterer zentraler Programmpunkt ist die Deutschlandpremiere der Performance “The Future of Death / Part 4″ der britischen Künstlergruppe A2company. Die Gruppe erforscht mit verschiedenen Menschen aus der Region den Zusammenhang von Leben und Sterben. Hierfür werden auch noch Freiwillige jeder Altersgruppe gesucht. Infos zur Bewerbung gibt es hier .

Workshops auf dem OFF LIMITS Festival 2009

Workshops und Diskussionsrunden finden im Rahmen des OFF-LIMITS- Symposium statt. Diese widmen sich unter dem Titel “pars pro toto” der soziale und kulturelle Partizipation als künstlerisches Prinzip.

Veranstalter sind das Kulturbüro Stadt Dortmund und der Verband Freie Darstellende Künste NRW.
Tickts gibt es online beim KulturInfoShop Dortmund. [...mehr]


Meterhohe Skulpturen aus Sand, kunstvoll modelliert. 2007 strömten 60.000 Besucher zum Kemnader See, um das Sandfestival Ruhr zu bestaunen. Im vergangenen Sommer waren es nur noch die Hälfte.

Offene Münder bei groß und klein bewirkte es, das Sandfestival Ruhr: Am Kemnader See, in der Nähe von Bochum , fand es statt und lockte beim ersten Mal 2007 etwa 60.000 Besucher an, eine der Sehenswürdigkeiten dieses Sommers. Riesige Skulpturen konnte man bestaunen, 2008 wurde sogar der erste in Europa veranstaltete United Sand Festival (USF) World Solo Championship durchgeführt. Die internationalen Künstler mussten sich vor einer Jury beweisen und hofften, als Weltmeister nach Hause zu fahren.

Doch auch diese Weltmeisterschaft lockte nicht genügend Besucher: nur etwa 30.000 waren gekommen, um die Skulpturen zu bestaunen.  ”So langsam flacht das Interesse einfach ab. Deshalb verschieben wir das Festival aufs nächste oder übernächste Jahr”,so äußerte sich Wilfried Perner, Geschäftsführer vom Freizeitzentrum Kemnade GmbH gegenüber den Ruhr Nachrichten. [...mehr]


Seite 1 von 2 1 2 »