Fachhochschule Bochum: Studieren an der BO

Autor: Caroline

Die Hochschule Bochum ist nach der Ruhr-Universität die zweitgrößte Hochschuleinrichtung der Stadt. Mit ihren internationalen Studiengängen und Schwerpunkten ist die Bochum University of Applied Sciences – so der internationale Name der Hochschule – weit über die Grenzen des Ruhrgebiets bekannt.

Die Hochschule Bochum , kurz BO, wurde 1972 gegründet und konzentrierte sich frühzeitig auf eine praxisnahe Vermittlung von Wissen und berufsspezifischen Qualifikationen . Projektarbeiten, Praktika und Auslandssemester gehören ebenso zum Studium wie grundlegende Vorlesungen und Seminare. Die angebotenen Studiengänge aus den Bereichen Wirtschaft und Engineering gliedern sich in solche mit einem Bachelor-Abschluss und darauf aufbauende Master-Studiengänge, einige davon können als Teilzeit- und Duale Studiengänge absolviert werden.

Hochschule Bochum mit internationalen Angeboten

Unter den Bachelor-Studiengängen findet sich eine Auswahl an wirtschaftlichen und technischen Schwerpunkten. Ob Elektrotechnik , Maschinenbau, Mechatronik , Wirtschaftswissenschaften, Architektur, Vermessungstechnik, Informatik oder Bauingenieurwesen – alle Studiengänge legen Wert auf eine praxisnahe Ausbildung , statt die Studierenden nur in der Theorie festzuhalten. Selbstverständlich dazu gehörende Auslandssemester an Partnerhochschulen sowie bestimmte Zertifikatsprogramme erlauben außerdem eine zusätzliche Weiterbildung, in der weitere Qualifikationen für das spätere Berufsleben erworben werden können.

Zwischen sechs und acht Fachsemester sind für die Bachelor-Studiengänge angesetzt. In einigen ist ein anschließendes Master-Studium möglich, welches noch einmal zwei bis vier Semester lang dauert. Damit hat man nicht nur eine weiterführende Qualifikation und sehr spezifisches Fachwissen , sondern auch die Berechtigung zur Promotion in seinem jeweiligen Fachgebiet erworben. Die Dualen Studiengänge ermöglichen eine verkürzte Fachausbildung, die durch ein acht- bis neunsemestriges Studium ergänzt wird, während Berufstätige oder junge Eltern ihre begrenzte Zeit mit einem Teilzeitstudium zur Weiterbildung nutzen können.

Intensives Studium an der Hochschule Bochum

Die BO wirbt neben der praxisnahen Ausbildung vor allem mit ihren kleinen Seminaren und der guten Ausstattung in Bibliotheken und Lernräumen, die ein intensives Studium ermöglichen. Auch das Bestreben, eine enge Zusammenarbeit zwischen den Studenten und ihren Dozenten zu ermöglichen, bringt der BO regelmäßig gute Benotungen in Hochschulrankings ein. Wer an einem zukunftsorientierten Studium interessiert ist, scheint daher in Bochum genau richtig zu sein. Die Studienberatung der Hochschule beantwortet alle aufkommenden Fragen und hilft Schulabgängern bei der Auswahl der geeigneten Fachrichtung – Der Weg in den Beruf soll eben von Anfang an qualifiziert begleitet werden.


verwandte Beiträge

Loading ...
Deine Meinung:

Name [*]

Email [*]

Website

Kommentar schreiben