Produktion im Opel-Werk Bochum gestoppt - Grund ist die Finanzkrise

Autor: Caroline

In Bochum wurden 5000 Mitarbeiter nach Hause geschickt. Aufgrund der schlechten globalen Finanzmarktsituation sah sich das Management dazu gezwungen. Man produziere keine Autos auf Halde, so Opel Sprecher Andreas Krömer.

Da dürfen also jetzt 5000 Leute erstmal “Urlaub” machen. In Eisennach sollen das nochmal 1800 werden. (Quelle: DerWesten.de ) Das Ganze wird hauptsächlich mit dem Abbau von Überstunden abgegolten und in Eisenach gibt es sogar Lohneinbußen.

Na toll. Erst züchtet man sich Arbeiter heran, die dann beim ersten Anzeichen einer globalen Krise nach Hause gehen dürfen. Es ändert sich einfach überhaupt nichts. Kulturhauptstadt hin oder her, wenn Opel seine Werke dicht macht, wird das ein schwarzer Tag für alle Beteiligten.


verwandte Beiträge

Loading ...
Deine Meinung:

Name [*]

Email [*]

Website

Kommentar schreiben