Tierheim Bochum – Hund und Co. sucht ein neues Zuhause

Autor: Caroline

Das Tierheim Bochum vermittelt nicht nur herrenlose Tiere, sondern es hat sich zur Aufgabe gesetzt, als eine Vorbildfunktion für andere Tierheim zu fungieren, indem die Bedürfnisse und das Wohl der Tiere an oberster Stelle stehen.

Das Tierheim in Bochum wurde am 24. April 1988 eingeweiht und beherbergte seitdem eine Vielzahl an Tieren . Ob Hunde, Katzen , Kleintiere, wie Meerschweinchen oder Vögel, jedes hilfsbedürftige Tier wird aufgenommen, im Tierarztraum untersucht und, falls nötig, liebevoll aufgepäppelt.

Tierheim Bochum – ein Heim für Hund und Katz

Tierheime sind eine gemeinnützige Einrichtung, die dem Tierschutz dienlich ist und bis auf wenige Angestellte auf ehrenamtliche Mitarbeiter angewiesen ist. Dennoch ist ein Tierheim nicht nur für die Unterbringung herrenloser Tiere zuständig, sondern hat weiterhin die Aufgabe, die Bevölkerung über Tierquälerei und dem Umgang mit aufgefunden jungen Wildtieren zu informieren.

Das Tierheim Bochum hat sich darüber hinaus das Ziel gesetzt, als Vorbild für andere Tierheim in Bezug auf die Unterbringung und den Umgang mit den Tieren angesehen zu werden. Das Tierheim bietet Platz für ca. 100 Hunde und 50 – 60 Katzen und einer Vielzahl an Kleintieren. Das Rudelgelände für größere Hunde ist ca. 2000 qm groß und der Hundeübungsplatz sogar 5000 qm, so dass die Hunde optimalen Auslauf bekommen. Die drei Hundehäuser bieten den Hunden einen beheizbaren Schutzraum als auch Auslaufmöglichkeiten an, weiterhin gibt es eine eigens gebaute Außenvoliere für Vögel als auch eine Teichanlage.

Wer will mich? Hunde und Katzen im Tierheim Bochum

Die zur Vermittlung stehenden Hunde findet man auf der Homepage des Tierheims Bochum. Hier wird deutlich, dass besonders Hunde, die unter der Kategorie „gefährliche Hunde“ oder „Hunde einer bestimmten Rasse“, wie etwa Rottweiler, American Staffordshire Terrier oder Bulldoggen, fallen, in großer Zahl anzutreffen sind. Traurig aber wahr, es gibt viele Menschen die sich so einen Hund aus Statusgründen kaufen und dann mit der Erziehung vollends überfordert sind, so dass es zu einem Unglück kommen kann, aber zum Glück nicht muss.

Die Angestellten und die ehrenamtlichen Mitarbeiter des Tierheims Bochum kümmern sich liebevoll um jedes Tier und versuchen die passende Familie oder den passenden Halter für jedes Tier zu finden. Aus diesem Grund sollte man, wenn der Entschluss gefasst ist, sich ein Tier anschaffen zu wollen, doch bitte in erster Linie im Tierheim nach dem passenden Partner für sich schauen, denn diese Tiere benötigen wirklich ein liebevolles und treues Zuhause .

Adresse:

Kleinherbeder Str. 23
Bochum
44892
Deutschland

+49 (0) 234 / 29 59 50

+49 (0) 234 / 29 16 56

http://www.tierheim-bochum.de


verwandte Beiträge

Funktion nicht existent
Marcel Michaelis schreibt
am 31. Juli 2010 um 17:25 Uhr

Das ist nicht korrekt,dieses Tierheim hat den schlechtesten Ruf in ganz NRW und das es dort ur um Geld geht liest man grad mal wieder aktuell im Internet.Nur diesmal sind es eine menge leute sie sich gegen diesen unverantworlichen Vorstand zuammen gesetzt haben.
Schade für die Tiere,was ihr da macht!!!!!!!!Wenn geld so wichtig ist,dann fangt besser bei der Bank an aber nicht auf Kosten von Lebewesen.

leon schreibt
am 2. Dezember 2010 um 23:22 Uhr

Diese Tatsachenkomentar passt auch sehr gut zum TH Recklinghausen. Die dortige Leitung ist ja auch in Bochum erzogen und angelernt worden. Also kein Wunder das es auch dort nur um Geld verdienen und Umsätze geht statt um Tierschutz oder die ordnungsgemässe Versorgung der Tiere.

Deine Meinung:

Name [*]

Email [*]

Website

Kommentar schreiben