Ausstellungen Archive » Unser Pott

Der WDR zeigt mit seiner neuen Serie „Schön hier” die tollsten Seiten des Ruhrgebiets. Eine interessante Sendung, nicht nur für alle von außerhalb, sondern auch für alle Eingesessenen, die neue Seiten an ihrem Pott entdecken wollen.

Deutschland hat interessante und wunderschöne Gegenden und das Ruhrgebiet nimmt sich da nicht aus. Grund genug für den WDR mit seiner Sendung dort auf Tour zu gehen. So zeigt sich für den Zuschauer eine beeindruckende Reise kreuz und quer durch Nordrhein-Westfalen.

[...mehr]


„Die Bude“ ist der Imbiss, Kiosk und Spätkauf des Ruhrgebiets. Sie gehört seit der Industrialisierung hierher und wird hoffentlich auch bleiben.

Die Bude gehört zur Ruhrgebietslandschaft wie sonst nur weniges. Sie ist genauso ein Klischee wie Realität. Sie ist Treffpunkt, Ort für Klatsch und Tratsch , einfach nur praktisch und auch ein bisschen Heimat. Sie wurde mittlerweile von vielen Seiten beleuchtet: Ausstellungen , Kabarettprogramme und Diplomarbeiten. Was aber macht, wie Frank Gossen sagt, den Budenzauber aus? [...mehr]


Die DASA Dortmund ist eine Erlebnis-Ausstellung, in welcher die Besucher verschiedene Aspekte der vergangenen, gegenwärtigen und zukünftigen Arbeitswelt nicht nur sehend, sondern auch hörend und fühlend erfahren können.

Die DASA Dortmund zeigt mit ihrer Arbeitswelt-Ausstellung , welchen Stellenwert Bildung , Arbeitsschutz oder Arbeitsmedizin in der heutigen Gesellschaft haben und wie menschliche Werte in die moderne Arbeitswelt eingebunden werden können und sollen. Arbeitspolitische Fragen spielen dabei weniger eine Rolle, vielmehr liegt der Fokus auf erfahrbaren und zugänglichen Themen, beispielsweise auf der Sozialverträglichkeit oder der Nachhaltigkeit heutiger Unternehmensstrukturen und Technologien. [...mehr]


Das Gasometer Oberhausen gehört zu den bedeutendsten Ausstellungsorten Oberhausens und ist zweifelsohne der höchste von ihnen. Der 100 Meter hohe Raum bietet die Möglichkeit, über einen weiten Teil des Ruhrgebiets zu blicken, und bildet auch das Wahrzeichen der Stadt. Dieses Jahr zeigt das Gasometer eine besondere Ausstellung, die die Weltoffenheit des Ruhrgebiets unterstreicht.

Die Ausstellung „Magische Orte“ im Gasometer Oberhausen ist der dritte Teil der Trilogie, welche sich der Schönheit und Erhabenheit der Natur und menschlichen Kultur widmet. Unterstützt wird die Ausstellung von Deutschlands größtem Reiseveranstalter TUI, sowie der deutschen UNESCO-Kommission . Sie zeigt beeindruckende und hochwertige Fotografien von zahlreichen Monumenten menschlicher Kultur und der Natur unseres Planeten. [...mehr]


Die neue Ausstellung im Gasometer „Sternstunden – Wunder des Sonnensystems“ lässt einen riesigen Mond im Inneren des Gasometers aufgehen. Er wird hoch oben über der Ausstellung schweben und so den oberen Teil des Gasometers ausfüllen.

Vom 2. April 2009 – 10. Januar 2010 kann der Mond im Gasometer Oberhausen bestaunt werden, denn so lange findet die Ausstellung dort statt. Noch wird an seiner Beleuchtung gearbeitet”, sagt Thomas Machoczek, der für die Pressearbeit der Ausstellung „Sternstunden – Wunder des Sonnensystems” verantwortlich ist. „So etwas gab es zuvor nicht.”

Passend zum Jahr der Astronomie wird der gigantische Mond den Blick auf das Sonnensystem lenken. Die Idee stammt wieder einmal von Wolfgang Volz, der zum sechsten Mal Leiter einer Ausstellung im Gasometer ist

Die „Entstehung“ des Mondes war anscheinend ziemlich schwierig, da die Daten verschiedener Raumfahrtmissionen zum Mond auf die Oberfläche dieses Mondes zu übertragen, das im Durchmesser misst. [...mehr]