Der WDR zeigt mit seiner neuen Serie „Schön hier” die tollsten Seiten des Ruhrgebiets. Eine interessante Sendung, nicht nur für alle von außerhalb, sondern auch für alle Eingesessenen, die neue Seiten an ihrem Pott entdecken wollen.

Deutschland hat interessante und wunderschöne Gegenden und das Ruhrgebiet nimmt sich da nicht aus. Grund genug für den WDR mit seiner Sendung dort auf Tour zu gehen. So zeigt sich für den Zuschauer eine beeindruckende Reise kreuz und quer durch Nordrhein-Westfalen.

[...mehr]


Das Ruhregebiet verfügt über eine durchaus beachtliche Anzahl von Prominenz aus allen möglichen Sparten. Dazu gehört auch der seit Jahren aktive Kabarettist Dieter Nuhr.

Dieter Nuhr ist einer der bekanntesten und auch beliebtesten Kabarettisten Deutschlands. Wenn er nicht mit seinem eigenen Bühnenprogramm unterwegs ist, dann moderiert er diverse Fernsehformate und schreibt Bücher. Eine Ruhrpottschnauze mit Prinz Charming Qualitäten.

Über seine Tätigkeit als Komiker sagte er einmal in einem Selbstporträt bei „Welt Online”:

[...mehr]


Viele von uns haben ein bestimmtes Bild vor Augen, wenn sie an Schweden denken. Die Schriftstellerin Astrid Lindgren hat durch ihre Werke, wie “Michel aus Lönneberga” und “Ferien auf Saltkrokan” ein solch idyllisches Bild ihres Heimatlandes gezeichnet, dass dieses untrennbar mit Schweden verbunden ist.

Auch wenn diese Postkartenidylle in der Realität so nicht besteht, ist Schweden dennoch ein Land voller Harmonie, klarer Seen, charakteristischer Häuser und atemberaubender Landschaften. [...mehr]


In Dortmund öffnen heute und morgen zum zweiten Mal die Hochschulen ihre Türen, um Schülerinnen und Schülern Beratungen und Informationen zu einem Studium in der Stadt zu liefern. Rund 270 Veranstaltungen sollen einen Einblick in den Studienalltag gewähren und bei der Frage „Was studieren?” Entscheidungshilfe leisten.

Bei den Dortmunder Hochschultagen 2012 , die in diesem Jahr am 18. und 19. Januar stattfinden, beteiligen sich neben der TU Dortmund, der FH Dortmund, der International School of Management, dem IT-Center und der FOM Hochschule für Ökonomie und Management auch die Fachhochschule für öffentliche Verwaltung. Nachdem die Hochschultage 2011 so großen Zuspruch erhalten hatten, sollen die Informationstage zu einer festen Einrichtung werden und auch in Zukunft den angehenden Abiturientinnen und Abiturienten bei der Wahl des richtigen Studiengangs beratend zur Seite stehen, um Fehlentscheidungen und Studienabbrüche zu vermeiden. [...mehr]


Wintersport-Fans kommen nur rund eine Autostunde vom Ruhrgebiet entfernt voll auf ihre Kosten. Im größten Skigebiet der Wintersportarena Sauerland, im Skiliftkarussell Winterberg, können Schneefreunde und Sportbegeisterte auf Ski, Snowboard oder Schlitten die Pisten hinunterjagen.

Die Wintersportarena Sauerland , die sich von Meschede bis Medebach und von Olpe bis Brilon rund um den bekanntesten Berg der Region, dem Kahlen Asten , erstreckt, hat eine riesige Bandbreite an Wintersportarten im Angebot, wobei besonders das S kiliftkarussell Winterberg jedes Jahr zahlreiche Ski- und Snowboardfahrer anlockt. Neben den 23 Liftanlagen und diversen Skipisten sind hier auch etliche Langlaufloipen und Rodelbahnen vorhanden, sodass hier wirklich jeder auf seine Kosten kommt, weshalb in diesem Skigebiet auch viele Familien ihren Winter-Urlaub verbringen. Abgesehen von den tollen Pistenverhältnissen, können auch die Après-Ski-Parties in Winterberg durchaus mit denen der bekannten Wintersportorte in den Alpen mithalten. [...mehr]


Seit November 2010 müssen Touristen bei einer Übernachtung in Dortmund 5% Bettensteuer bezahlen. Nun sollen auch Geschäftsreisende zur Kasse gebeten werden.

In Dortmund werden seit November 2010 Touristen, die über Nacht bleiben, zur Kasse gebeten. Die sogenannte Beherbergungssteuer bzw. Bettensteuer, ist eine Möglichkeit für die Städte, ihren Haushalt aufzubessern. Bisher waren Geschäftsreisende von der Steuer befreit, doch dies soll sich angeblich nächstes Jahr ändern. Der Stadt würde es bestimmt helfen, da Geschäftsreisende für 60 Prozent der Übernachtungen verantwortlich sind. Wieso ist eine Bettensteuer überhaupt? [...mehr]


Die Ludwig Galerie Schloss Oberhausen zeigt noch bis zum 15. Januar 2012 im Rahmen der Ausstellung „Die 7 ½ Leben des Walter Moers“, das Gesamtwerk des gleichnamigen Autors und Zeichners.

Wer kennt sie nicht, die von Walter Moers erfundenen Figuren?!? Da wäre zum einen der Bär, der in seinem Schaukelstuhl sitzt und seinen Enkeln Lügengeschichten erzählt und den wir alle aus „DieSendung mit der Maus“ kennen, „Käpt‘n Blaubär“. Oder zum anderen, die überaus respektlose und ordinäre Figur des „kleinen Arschlochs“. Beide entstammen aus dem kreativen Kopf von Walter Moers. In der „Ludwig Galerie Schloss Oberhausen“ werden schon seit Ende September und bis zum 15. Januar 2012 Bilder von Walter Moers, unter dem Namen „Die 7 ½ Leben des Walter Moers – Vom Kleinen Arschloch über Käpt’n Blaubär bis Zamonien“, gezeigt. Was kann man als Besucher erwarten? [...mehr]


Roger Vontobels Inszenierung des Shakespeare Klassikers „Was ihr wollt“, mit Jana Schulz in einer dreifach Rolle, begeistert das Publikum des Bochumer Schauspielhauses.

Anfang November feierte der Shakespeare Klassiker „Was ihr wollt“ Premiere am Bochumer Schauspielhaus . Roger Vontobels Inszenierung lässt die klassische (Verwechselungs-) Komödie zum Drama werden. Denn in seiner Inszenierung, mit Jana Schulz in den Hauptrollen, steht nicht die Tragikomik, die entsteht wenn sich jemand als jemand anderes ausgibt, im Mittelpunkt, sondern er setzt sich in dem Stück mit der Identitätskrise , der Frage des (sexuellen) Seins, auseinander. Mit dieser klugen und zugleich komischen Inszenierung hat Roger Vontobel dem Publikum wahrscheinlich den ersten großen Beifall entlockt, seit Anselm Weber die Intendanz in Bochum übernommen hat. [...mehr]


„Heimatfilme“ mal anders: Das Ruhrgebiet als Drehort ist bei Filmemachern heiß begehrt. Doch welche Filme spielen eigentlich im Ruhrgebiet?

Unter „Heimatfilmen“ versteht man Filme, deren Handlung oft von Friede, Freude, Eierkuchen geprägt ist. Bezieht man dies auf die Filme, die im Ruhrgebiet spielen, so findet sich dieses Thema dort eher selten (es sei denn unter Kumpels ). Aber begreift man Heimat als Handlungsort , so spielen einige Filme im Ruhrpott. Im Folgenden habe ich eine Liste von „Heimatfilmen“, also Filmen die im Ruhrpott spielen, ab den 90er Jahren zusammengestellt. Sie alle sind sehr unterschiedlich, doch haben eines gemeinsam. Natürlich sind diese fünf vorgestellten Filme nicht die einzigen, die im Ruhrgebiet spielen, aber für alle ist an dieser Stelle kein Platz. [...mehr]


„Die Bude“ ist der Imbiss, Kiosk und Spätkauf des Ruhrgebiets. Sie gehört seit der Industrialisierung hierher und wird hoffentlich auch bleiben.

Die Bude gehört zur Ruhrgebietslandschaft wie sonst nur weniges. Sie ist genauso ein Klischee wie Realität. Sie ist Treffpunkt, Ort für Klatsch und Tratsch , einfach nur praktisch und auch ein bisschen Heimat. Sie wurde mittlerweile von vielen Seiten beleuchtet: Ausstellungen , Kabarettprogramme und Diplomarbeiten. Was aber macht, wie Frank Gossen sagt, den Budenzauber aus? [...mehr]


« Vorherige Seite Nächste Seite »