Nuhr aus dem Ruhrgebiet

Autor: Caroline

Das Ruhregebiet verfügt über eine durchaus beachtliche Anzahl von Prominenz aus allen möglichen Sparten. Dazu gehört auch der seit Jahren aktive Kabarettist Dieter Nuhr.

Dieter Nuhr ist einer der bekanntesten und auch beliebtesten Kabarettisten Deutschlands. Wenn er nicht mit seinem eigenen Bühnenprogramm unterwegs ist, dann moderiert er diverse Fernsehformate und schreibt Bücher. Eine Ruhrpottschnauze mit Prinz Charming Qualitäten.

Über seine Tätigkeit als Komiker sagte er einmal in einem Selbstporträt bei „Welt Online”:

„Ziel meiner Arbeit ist es nachzuweisen, dass Humor auch außerhalb der Körperöffnungen existiert und dass geistige Klarheit und Humorlosigkeit nicht notwendigerweise Hand in Hand gehen müssen.”

Dieter Nuhrs Werdegang

Dieter Nuhr wurde 1960 in Wesel geboren und wuchs – natürlich im Ruhrpott – in Düsseldorf auf. Nach dem Abitur studierte der bekennende Fussball -Fan Geschichte und Bildende Kunst auf Lehramt und machte 1988 das Staatsexamen. Doch es blieb nur bei ersten Gehversuchen im Lehrerberuf, denn bald schon zog es ihn auf die Bühne – eine Schulklasse als Publikum war wohl noch nicht ausreichend und begeistert genug.

Bereits seit 1994 ist er als Solokünstler unterwegs. Vier Jahre später erhielt er mit seinem zweiten Soloprogramm den „Deutschen Kleinkunstpreis” in der Kategorie Kabarett und der endgültige Durchbruch war geschafft.

Moderator und Kabarettist

Dieter Nuhr hatte neben seinen zahlreichen Theater Auftritten schon früh eine hohe Präsenz im Fernsehen und war schon in verschiedenen Formaten, wie zum Beispiel dem „Quatsch Comedy Club” und „7 Tage, 7 Köpfe zu sehen”. Nuhr hat schon verschiedene Auszeichnungen erhalten, unter anderem den „Deutschen Comedypreis”, den er seit 2008 zudem moderiert. 2004 trat er erstmals mit seiner eigenen Sendung  „Nuhr ein Jahr”  im Fernsehen auf. Seitdem ist er regelmäßig  als Moderator aktiv, aktuell beim „Satire Gipfel”.

Nuhr die Ruhe – Dieter Nuhr als Autor

Einige von Dieter Nuhrs Programmen und Texten sind als Buchausgaben erschienen. Dazu gehören „Nuhr die Ruhe”, „Wer’s glaubt, wird selig” oder auch jüngst erschienen „Der ultimative Ratgeber für alles”. In seinen Büchern setzt er sich mit allen möglichen Themen des kulturellen Lebens auseinander. Er philosophiert über Religion, den menschlichen Geist, Bildung , das deutsche Fernsehen und die Wirren der Politik. Das Ganze stets mit beißendem Humor, aber auch immer auf nachdenkliche und ernstzunehmende Weise. Similar Posts:

    None Found


verwandte Beiträge

Deine Meinung:

Name [*]

Email [*]

Website

Kommentar schreiben