» Allgemein

Überall spricht man von dem Wahldebakel der CDU. Schon lange nicht mehr hat man eine so deutliche Niederlage gegen die SPD einstecken müssen. Insgesamt kam man auf magere 26%, während die Sozialdemokraten nahe der 40%-Grenze landeten.

Die neue Ministerpräsidentin in NRW heißt Hannelore Kraft. Sie setzt ihre Prioritäten vor allem auf Bildung , Kinder und Vorbeuge. Themen die anscheinend den Nerv vieler Ruhrpötter getroffen haben. Ihr Vorgänger Röttgen hingegen muss sich nach der Wahlschlappe vor allem Vorwürfe aus den eigenen Reihen machen lassen. Bundeskanzlerin Angela Merkel fasste daraufhin Konsequenzen und ersetze ihren ehemaligen Umweltminister durch Peter Altmaier. [...mehr]


Der BVB ist zum fünften mal deutscher Meister! Zwar hatten die Fans den Erfolg schon drei Spiele vor dem Saisonende in festen Händen, jedoch wurde der Feierstimmung bis zum letzten Spieltag kein Abbruch getan.

80.000 Fans feierten nach dem 4:0 Sieg gegen die Freiburger die Meisterschaft offiziell im eigenen Stadion. Zusammen mit der Mannschaft, die die Schale nun endlich in den eigenen Händen halten konnte, wurde aus dem Signal Induna Park für einen Nachmittag die vermutlich größte Partylocation der Welt.




[...mehr]


Currywurst scheint unter spezieller Perspektive eine kulinarische Spezialität. Vor allem im Ruhrpott gehört die scharf-süsse Sosse zum Gericht, wie das Kölsch im Glas zu Köln.

Die ebenso schlichte wie unvergleichliche Ruhrpott Currywurst besteht wie jede andere auch aus Schweinefleisch, wird fritiert oder gebraten gereicht. Dazu gibt es eine dunkel-rötliche Sosse, mit exakt dem Pulver angemischt, die der sonst eher wenig exotischen Wurst ihren Namen gab. [...mehr]


Die Ruhrpott Sprüche sind Teil der vielen regionalen Eigenheiten, die es in Deutschland dank der verschiedenen Dialekte und Mentalitäten so gibt.

Sprüche aus deutschen Landen, versehen mit einem speziellen Dialekt bringen uns zum Schmunzeln, Lachen oder lassen schlicht Fragezeichen über unseren Köpfen entstehen, weil wir zum Kuckuck nicht wissen, worum es gerade eigentlich geht.

[...mehr]


Der WDR zeigt mit seiner neuen Serie „Schön hier” die tollsten Seiten des Ruhrgebiets. Eine interessante Sendung, nicht nur für alle von außerhalb, sondern auch für alle Eingesessenen, die neue Seiten an ihrem Pott entdecken wollen.

Deutschland hat interessante und wunderschöne Gegenden und das Ruhrgebiet nimmt sich da nicht aus. Grund genug für den WDR mit seiner Sendung dort auf Tour zu gehen. So zeigt sich für den Zuschauer eine beeindruckende Reise kreuz und quer durch Nordrhein-Westfalen.

[...mehr]


Das Ruhregebiet verfügt über eine durchaus beachtliche Anzahl von Prominenz aus allen möglichen Sparten. Dazu gehört auch der seit Jahren aktive Kabarettist Dieter Nuhr.

Dieter Nuhr ist einer der bekanntesten und auch beliebtesten Kabarettisten Deutschlands. Wenn er nicht mit seinem eigenen Bühnenprogramm unterwegs ist, dann moderiert er diverse Fernsehformate und schreibt Bücher. Eine Ruhrpottschnauze mit Prinz Charming Qualitäten.

Über seine Tätigkeit als Komiker sagte er einmal in einem Selbstporträt bei „Welt Online”:

[...mehr]


Viele von uns haben ein bestimmtes Bild vor Augen, wenn sie an Schweden denken. Die Schriftstellerin Astrid Lindgren hat durch ihre Werke, wie “Michel aus Lönneberga” und “Ferien auf Saltkrokan” ein solch idyllisches Bild ihres Heimatlandes gezeichnet, dass dieses untrennbar mit Schweden verbunden ist.

Auch wenn diese Postkartenidylle in der Realität so nicht besteht, ist Schweden dennoch ein Land voller Harmonie, klarer Seen, charakteristischer Häuser und atemberaubender Landschaften. [...mehr]


In Dortmund öffnen heute und morgen zum zweiten Mal die Hochschulen ihre Türen, um Schülerinnen und Schülern Beratungen und Informationen zu einem Studium in der Stadt zu liefern. Rund 270 Veranstaltungen sollen einen Einblick in den Studienalltag gewähren und bei der Frage „Was studieren?” Entscheidungshilfe leisten.

Bei den Dortmunder Hochschultagen 2012 , die in diesem Jahr am 18. und 19. Januar stattfinden, beteiligen sich neben der TU Dortmund, der FH Dortmund, der International School of Management, dem IT-Center und der FOM Hochschule für Ökonomie und Management auch die Fachhochschule für öffentliche Verwaltung. Nachdem die Hochschultage 2011 so großen Zuspruch erhalten hatten, sollen die Informationstage zu einer festen Einrichtung werden und auch in Zukunft den angehenden Abiturientinnen und Abiturienten bei der Wahl des richtigen Studiengangs beratend zur Seite stehen, um Fehlentscheidungen und Studienabbrüche zu vermeiden. [...mehr]


Wintersport-Fans kommen nur rund eine Autostunde vom Ruhrgebiet entfernt voll auf ihre Kosten. Im größten Skigebiet der Wintersportarena Sauerland, im Skiliftkarussell Winterberg, können Schneefreunde und Sportbegeisterte auf Ski, Snowboard oder Schlitten die Pisten hinunterjagen.

Die Wintersportarena Sauerland , die sich von Meschede bis Medebach und von Olpe bis Brilon rund um den bekanntesten Berg der Region, dem Kahlen Asten , erstreckt, hat eine riesige Bandbreite an Wintersportarten im Angebot, wobei besonders das S kiliftkarussell Winterberg jedes Jahr zahlreiche Ski- und Snowboardfahrer anlockt. Neben den 23 Liftanlagen und diversen Skipisten sind hier auch etliche Langlaufloipen und Rodelbahnen vorhanden, sodass hier wirklich jeder auf seine Kosten kommt, weshalb in diesem Skigebiet auch viele Familien ihren Winter- Urlaub verbringen. Abgesehen von den tollen Pistenverhältnissen, können auch die Après-Ski-Parties in Winterberg durchaus mit denen der bekannten Wintersportorte in den Alpen mithalten. [...mehr]


Roger Vontobels Inszenierung des Shakespeare Klassikers „Was ihr wollt“, mit Jana Schulz in einer dreifach Rolle, begeistert das Publikum des Bochumer Schauspielhauses.

Anfang November feierte der Shakespeare Klassiker „Was ihr wollt“ Premiere am Bochumer Schauspielhaus . Roger Vontobels Inszenierung lässt die klassische (Verwechselungs-) Komödie zum Drama werden. Denn in seiner Inszenierung, mit Jana Schulz in den Hauptrollen, steht nicht die Tragikomik, die entsteht wenn sich jemand als jemand anderes ausgibt, im Mittelpunkt, sondern er setzt sich in dem Stück mit der Identitätskrise , der Frage des (sexuellen) Seins, auseinander. Mit dieser klugen und zugleich komischen Inszenierung hat Roger Vontobel dem Publikum wahrscheinlich den ersten großen Beifall entlockt, seit Anselm Weber die Intendanz in Bochum übernommen hat. [...mehr]