Beiträge vom: Oktober, 2008

Am 20. November um 17.00 Uhr wird der Bochumer Weihnachtsmarkt eröffnet. 180 Stände bieten zwischen dem 20.11. – 23. 12. 2008 auf dem Bongardboulevard, dem Husemannplatz und dem Dr.-Ruer-Platz ihre Waren feil.

Weihnachtsfans kommen bei diesem Event auf Ihre Kosten.Von den traditionelles Handwerk, Kunstgewerbe, Holzspielzeug, Christbaumschmuck kann man hier alles kaufen, das den Weihnachts- Begeisterten glücklich macht.

Ein Kinderprogramm auf der Programmbühne am Dr.-Ruer-Platz bietet mal Märchenstunden und mal Kindertheater an. Ab 18:30 wird ein Programm bestehend aus traditionellen Gospelkonzerten und Weihnachtschören aufgeboten. [...mehr]


Die grösste Moschee Deutschlands “DITIB-Merkez” ist eröffnet

Autor: Caroline

Es ist die größte Moschee in Deutschland. Die Türkisch-Islamische Union der Anstalt für Religion (DITIB) – Merkez-Moschee in Duisburg – Marxloh hat erstaunliche Ausmaße und bringt die Architektur von Tausend und einer Nacht nach Deutschland.

Mit einer Höhe von 23 Metern thront die kupferne Kuppel der Moschee in Duisburg weithin sichtbar als Zeichen der Toleranz für unsere freiheitlich-demokratischen Grundordnung. Das Minarett selbst hat eine Höhe von 34 Metern. Die Grundfläche beträgt 1.120 Quadratmeter.

Auch im Inneren dominiert die osmanische Pracht mit Farben wie Blau, Weinrot und Gold in mitten von Kronleuchtern und Prunk. Unbedingt eine Sehenswürdigkeit .

Bei der Eröffnung war sogar die Polit-Prominenz “Kinder-statt-Inder”-Rüttgers dabei. Was für ein Antagonismus. Aber ohne Personenschutz würde der Politiker sich sowieso nicht in Marxloh sehen lassen.

Unerklärlich bleibt die komische Angst vor dieser Moschee und der entsprechenden Proteste. Dabei hatten die Muslime in Duisburg extra einen offenen Dialog mit den Anwohnern und den Ängstlichen geführt. Gerade erst vor ein paar Wochen hatten die Katholiken den Bau von Moscheen grundsätzlich gelobt.

Wie auch sonst soll religiöse Freiheit stattfinden, wenn man nicht mal seine Vorstellung eines Gotteshaus es ausleben darf. Und allen religiösen Eiferern sie noch gesagt: Bedenkt, dass die Christen, die Juden und die Muslime den selben Gott haben – es ist der Gott Abrahams. [...mehr]


La Traviata ist gerade im Theater Dortmund zu sehen und das Event im Pott. In drei Akten wird die Oper von Francesco Maria Piave inzeniert. Musik ist von Giuseppe Verdi, die Musikalische Leitung übernihmt Ekhart Wycik und die Inszenierung ist von Immo Karaman.

La traviata (italienisch: Die vom Wege Abgekommene) ist der Titel von Giuseppe Verdis Oper (Musik) und Francesco Maria Piave (Libretto). Erstmals am 6. März 1853 im Teatro La Fenice in Venedig uraufgeführt, wurde das Stück nicht vom Publikum angenommen.

Erst die Überarbeitung machte sie zu der erfolgreichsten Opern der Musikgeschichte.

Im Mittelpunkt steht die Mätresse, die aufgrund einer drastischen Krankheit stirbt. Verdi liebt es die Randfiguren der Gesellschaft in den Mittelpunkt zu rücken.

Eine junge, schöne Frau zwischen öffentlichem Star-Glamour un der Suche nach privatem Glück: Violetta Valéry, umschwärmte “Kurtisane” verliebt sich in Alfred Germont. Mit ihm will sie ein neues Leben beginnen. Der Druck der sozialen Vorurteile hält sie jedoch nicht stand und deshalb verzichtet sie auf ihren Geliebten. [...mehr]


R’n'B vom Feinsten: am 22.10.2008 kommt Alicia Keys nach Oberhausen und gibt dort ein Konzert. Offensichtlich sind noch Tickets verfügbar.

Mit dem Debütsong “Songs In A Minor” hat die Sängerin mit der voluminösen Stimme ihre Karriere mit einem Paukenschlag begonnen. Damals wurden über 20 Millionen Alben verkauft. Ihre Stimme verhalf ihr als erste R’n'B Künstlerin ihre Alben immer in die TopTen der US-Charts zu bringen.


Stimme und Show von Alicia Keys sind einzigartig.

[...mehr]


300 Stände rund um die Dortmunder Reinoldi-Kirche werden in diesem Jahr eine breite Vielfalt an Weihnachtsartikel feil bieten.

Kunsthandwerk, Weihnachtsdekorationen, Krippenfiguren aus Holz, Baumschmuck und Windlichter, Irish und Norweger Pullover sowie Schafwollsocken, Original Bunzlauer Keramik, Adventsdeko könnt ihr käuflich erwerben. Der typische Dortmunder Glühwein darf natürlich auch nicht fehlen, vor allem wegen dem Glühwein-Sonderkrug.

Der Sonderkrug, mittlerweile schon eine Dortmunder- Sehenswürdigkeit , wird auch in diesem Jahr ein neues Motiv haben und eine Menge Sammlerherzen erfreuen.

Nach dem Christmas-Shopping könnt Ihr euch mit kulinarischen Köstlichkeiten verwöhnen, wienBratwurst und den Westfälischem Grillschinken, gebrannten Mandeln, Crêpes, heiße Maronen, Holzofenbrotspezialitäten, Reibekuchen, Forellen und Aal,”Dortmunder Zwillinge”, Käse-Spezialitäten, gebratene Champignons und Glühwein und Punsch.

Im Mittelpunkt des Weihnachtsmarkt s steht der 45 Meter hohe größte Weihnachtsbaum Düsseldorfs. Die 40.000 Lichter werden ab 26. November um 18 Uhr feierlich zum Strahlen gebracht.

Öffnungszeiten

  • 20. November bis 23. Dezember
  • Sonntag, 23. November, geschlossen (kirchl. Feiertag)
  • montags bis samstags 10 bis 21 Uhr, sonntags 12 bis 21 Uhr

Termine

* 21. Oktober, 16:00 Uhr
Zur Grundsteinlegung des größten Weihnachtsbaumes auf dem Hansaplatz werden wieder Brinkhoff’s No. 1, Glühwein, alkoholfreie Getränke und Bratwurst zu besonders günstigen Preisen verkauf
t. [...mehr]


2010, im Kulturhauptstadtjahr, findet im Ruhrgebiet der “Day of song” statt. 59 Kilometer der Autobahn A 40 werden anlässlich des Mega- Events extra gespeert werden , um einer riesigen Kunstmeile Platz machen.

300 000 Amateur-Chorsänger aus der Ruhrebietsregion – darunter befinden sich viele Bergmannschöre – werden zu sehen sein.

Die A 40 wird am am 18. Juli 2010 für das Kulturevent gesperrt werden, gab Chef und Ex- WDR -Intendant Fritz Pleitgen bekannt. Über 150 Projekte und 1500 Veranstaltungen sollen zu sehen sein.

Insgesamt nehme 53 Städten und Gemeinden der Region mit insgesamt 5,3 Millionen Einwohnern am dem Kulturevent teil. Aufgrund des finanziellen Aufwands von, gab es die ersten Kritiken von NRW-Kulturstaatssekretärs Hans-Heinrich Grosse- Brockhoff an der hoch verschuldeten Leitstadt Essen, die mehr Drittmittel hätte ein werben müssen.

Kürzlich schied deshalb der Philharmonie-Chef Michael Kaufmann wegen Etatüberschreitungen aus der Planung aus. [...mehr]


Stefanie Heinzmann Konzert in Recklinghausen – Masterplan im Paulaner Club

Autor: Caroline

Spätestens nach ihrem Sieg bei Stefan Raabs Castingshow kennen wir sie alle: Stefanie Heinzmann (19), die sympathische Schweizerin mit der tollen Stimme.

Am 17. Oktober um 20.00 Uhr, wird sie im Paulaner Club in Recklinghausen auftreten und Songs aus ihrem Debütalbum “Masterplan” präsentieren.

Mit ihrem großen Vorbild Joss Stone kann sie es schon lange aufnehmen. Die charmante Künstlerin mit der, wie Stefan Raab es bezeichnete, “untussihaften” Art begeistert Jung und Alt gleichermaßen und sorgt mit ihrem Musikstil für viel Begeisterung.

Erstmals in ihrer Karriere wird Stefanie Heinzmann in diesem Herbst auf Tour gehen. Dabei macht sie auch im Pott halt. Das Event findet am kommenden Freitag im Paulaner Club statt. Dort wird sie Hits wie “My Man is a mean Men” und “The Unforgiven” präsentieren.

Wenn sie also eine außergewöhnliche Stimme live erleben wollen, dann gehen sie am Freitag auf das Konzert und lassen sie sich von Stefanie Heinzmann begeistern.

Wann ? 17.10.2008 um 20.00 Uhr

Wo ? Paulaner Club in Recklinghausen [...mehr]


In Bochum wurden 5000 Mitarbeiter nach Hause geschickt. Aufgrund der schlechten globalen Finanzmarktsituation sah sich das Management dazu gezwungen. Man produziere keine Autos auf Halde, so Opel Sprecher Andreas Krömer.

Da dürfen also jetzt 5000 Leute erstmal “Urlaub” machen. In Eisennach sollen das nochmal 1800 werden. (Quelle: DerWesten.de ) Das Ganze wird hauptsächlich mit dem Abbau von Überstunden abgegolten und in Eisenach gibt es sogar Lohneinbußen.

Na toll. Erst züchtet man sich Arbeiter heran, die dann beim ersten Anzeichen einer globalen Krise nach Hause gehen dürfen. Es ändert sich einfach überhaupt nichts. Kulturhauptstadt hin oder her, wenn Opel seine Werke dicht macht, wird das ein schwarzer Tag für alle Beteiligten. [...mehr]