Beiträge vom: Mai, 2008

Das “ Bochum Total ” findet wie schon die Jahre zuvor, in Bochums bekanntesten Kneipenviertel, dem Bermuda Dreieck statt.

Vom 3-6 Juli gibt es wieder unzählige Konzerte zu sehen. Bis jetzt haben sich rund 70 nationale und internationale Bands angekündigt. Von klassischem Rock bis zu Salsa Klängen ist alles dabei, und dies natürlich bei freiem Eintritt.

Die Liste der Bands liest sich wie folgt: Donots , Emil Bulls , Jennifer Rostock , Dúné , Die Happy , Stanfour , Fotos , Dirk Darmstädter , My Baby Wants To Eat Your Pussy uvm.

Die Bands werden täglich von 17 Uhr bis 22 Uhr auftreten. Am Festivalfreitag geht es musikalisch ganz um Jazz und Blues. Auftreten werden Künstler wie Hugg JB, Soulshine, Etris Kramer und Get The Cat.

Ausserdem wird es die so genannte “Wortschatzbühne” geben, die sich auf der Viktoriastraße befinden wird, wo junge Autoren wie zum Beispiel Thomas Sabottka, Oliver Uschmann und Uwe Fellensiek Lesungen halten werden.

Alles in allem ein Festival das für jeden Geschmack etwas zu bieten hat. [...mehr]


Die Loveparade ? Die wurde doch aus Berlin vertrieben? Gibt es die denn noch?

Ja, ja und: Ja! Schon letztes Jahr fand sie in Essen statt. Am 19. Juli 2008 kommt die Electro-Party mit bisher noch nie dagewesenem Lineup nach Dortmund. Also ihr Spießer: Raus aus Frack und Eigentumswohnung und rein ins Fest der Liebe!

Die Organisatoren haben sich im Verbund mit den Stadtvätern und der Polizei etwas ganz besonderes einfallen lassen: Die B1 in Dortmund wird schon am Abend des Vortages gesperrt, der Umzug wird also einen Tag lang direkt auf der zum “Highway to Love” umgewandelten Bundesstraße stattfinden. An den Tag der Parade wird sich ein “Love-Weekend” anschließen, an dem überall in Dortmund und Umgebung Clubs und Bars im Zeichen der Liebe gerockt werden.

Das Party-Aufgebot der Veranstalter ist beeindruckend: Nicht weniger als 40 Wagen aus 15 Nationen werden den Umzug bilden. Außerdem konnten die Star-DJs Paul van Dyk , Armin van Buren und Westbam gewonnen werden, welche zusammen mit vielen anderen Top-Acts der Szene für die richtige Stimmung sorgen werden.

Hat zufällig wer eine Wohnung in Dortmund ? Ich kenne da ein paar Spezies, die würden gern im Tross vorbeikommen. Das sind so Berliner, die vor ein paar Jahren noch mit der Aktualität ihrer Stadt angegeben haben, ich selbst habe LEIDER keinen Platz mehr… [...mehr]


Werbung muss sein, wenn sie für einen guten Zweck ist! Also los:

Die wohl angesagteste Strandbar in Dortmund heißt Solendo .

Sie befindet sich direkt am Hafen. Nur hier lassen sich Urlaubsgefühle mitten im Zuhause entwickeln. Ab 14 Uhr hat die Bar werktags geöffnet.

Also nach der Arbeit ab auf den Strand. Die Sonne scheint auf den Bauch, die coole Sonnenbrille im Gesicht und in der Hand hält man einen Tequila Sunrise. Was gibt es für ein entspannenderes Gefühl? Auch an Samstag hat Solendo ab 14 Uhr geöffnet, das heißt es bleibt genug Zeit um einen braunen Bauch zu kriegen.

Aber damit ist noch nicht genug: Im Solendo finden rauschende Beach Partys und super Konzerte statt. Hier gibt es Platz für Weltmusik, die einen am Dortmunder Hafen in den Orient entführt. Wer schon sonntags früh den Wunsch nach Strand und Sonne und Träumen verspürt, kann das Frühstücksbuffet ab 10 Uhr ausprobieren. Eine riesige Auswahl an Süßem, Gesunden und Herzhaften erwartet die Frühaufsteher.

Mein Tipp für diesen Sommer, mein Tipp um aus dem Alltag auszubrechen um zu Genießen und zu Träumen lautet: Besucht die Strandbar Solendo am Dortmunder Hafen !!

[...mehr]


Borussia Dortmund flickr ©splattael

Borussia Dortmund gehört ohne Zweifel zu den beliebtesten Klubs hier im Ruhrpott, aber das Bild, welches der Verein in den letzten Jahren abgeben hat, ist kaum noch zu korrigieren. Die glanzvollen Erfolge wie die Deutschen Meisterschaften und der Champions League-Sieg werden inzwischen vom Fast-Ruin, Chaos in der Führungsetage, mittelmäßigen Leistungen in der Fussball-Bundesliga und den ständigen Trainerwechseln vollkommen überstrahlt.

In 1 ½ hat Borussia Dortmund nun mit Bert van Marwijk, Jürgen Röber und Thomas Doll gleich drei Trainer zerschlissen, die sich anderswo schon ein gewisses Renommee erarbeitet haben, aber bei den Schwarz-Gelben keine entscheidenden Akzente setzen konnten. Nach der Entlassung von Thomas Doll, der zwar immerhin das Finale des DFB-Pokals erreichte und somit kurzzeitig die Hoffnungen auf eine bessere Zukunft nähren konnte, sucht man jetzt nach einem neuen Trainer.

Angesichts des Potenzials des Vereins und den fantastischen Fans, die selbst in den Trauerstunden fest zu ihrem Verein standen, dürfte die Trainersuche eigentlich ein leichtes Unterfangen sein. Allerdings möchte kein Trainer nach den chaotischen Treiben der vergangenen Jahre seinen Namen leicht aufs Spiel setzen. Trotzdem scheint es mit Jürgen Klopp einen Trainer zu geben, der nach 18 Jahren als Spieler und Trainer des FSV Mainz 05 für neuen Schwung bei der Borussia sorgen könnte. Die emotionale und mitreißende Art des „Fernsehbundestrainers“ würde möglicherweise die Spieler aus ihrer Lethargie wecken und selbst gestandene Kräfte wie Sebastian Kehl oder Alexander Frei neu zu motivieren.

Hoffentlich gelingt es den Verantwortlichen schnell einen neuen Trainer zu verpflichten, um organisiert in die kommende Bundesligasaison starten zu können. [...mehr]


Die Wasserburg Lüttinghof liegt mitten in unberührter Natur im Norden des Stadtteils Gelsenkirchen- Hassel, in einem Naturschutzgebiet.
Die erste urkundliche Erwähnung fand 1308 statt. Somit handelt es sich um das älteste erhaltene Gebäude der Stadt. Erbaut von Dietrich von Flerke, wechselten im Laufe der Jahrhunderte häufig die Besitzer.
Das Landschaftsbild wird geprägt von über 800 Jahre alten Bäumen und den namengebenden Wassergräben, welche in den vergangenen Jahrhunderten eine Verteidigung der Burg vereinfachten. Neben dem parkähnlichen Garten, gehören Hauptburg, sowie Vorburg zum Erscheinungsbild. Wegen der gut erhaltenen und gepflegten Gemäuer, wurde die Wasserburg Lüttinghof vom Land Nordrhein- Westfalen als vorbildliches Bauwerk ausgezeichnet.
Ein Teil der Räume kann für Feste, Hochzeiten oder auch Tagungen gemietet werden. Hier herrscht ein sehr stimmungsvolles Ambiente, ebenso wie im Restaurant mit Biergarten und Burgkeller. Immer wiederkehrende Veranstaltungen wie Klassik- oder Jazzkonzerte locken scharenweise Besucher an. Ein besonderer Höhepunkt ist der Rittersaal in den dem nicht nur die oben genannten Musikveranstaltungen und Kammerkonzerte stattfinden, sondern auch besondere Events wie Comedy Shows.
Die Wasserburg Lüttinghof ist eine Ruheoase inmitten des Ruhrgebiets und lädt mit den umliegenden Wanderwegen auch zu Familiennachmittagen ein. Ein gelungener Abschluss bildet für Groß und Klein das gemütliche Beisammensein im idyllischen Biergarten [...mehr]


Der Tierschutzverein für Gelsenkirchen und Umgebung e.V. 1880 befindet sich in der Willy-Brandt-Allee 449. Auf einem etwa 12000 qm großen Grundstück stehen den dort beheimateten Welpen eine Hundeschule und eine Hundesportgruppe zur Verfügung. Für Katzen und andere Kleintiere ist natürlich auch gesorgt. Im vergangenen Jahr wurden im Tierheim 1830 heimatlose Tiere aufgenommen. Wie kommt es zu dieser Zahl?

“Welches Kind träumt nicht von einem Hundewelpen, einer Katze, Kaninchen oder einem anderen Weggefährten zum Liebhaben und umsorgen? Oftmals kommt man als Eltern dem Wunsch der Kinder nach und kauft ein Tier, das zum neuen Familienmitglied wird. Nur was wird z.B. aus den Vierbeinern, wenn die Kinder kein Interesse mehr haben oder das Tier seinen eigenen Kopf hat und nicht auf Herrchen oder Frauchen hören will? Oftmals werden die einst geliebten Mitbewohner im Tierheim abgegeben. Dort kümmert man sich im möglichen Rahmen fürsorglich um die herrenlosen Wesen , aber das ersetzt leider keine Familie und deren Aufmerksamkeit .

Wer Hilfe bei der Erziehung von Hunden braucht, der kann auf Unterstützung des Tierheim es in Gelsenkirchen vertrauen. Ebenso steht man den Käufern mit Ratschlägen über eine artgerechte Haltung beiseite.

Sollten Sie gerade überlegen ein Haustier anzuschaffen, dann schauen Sie doch erst einmal in einem Tierheim – wie das in Gelsenkirchen in der Willy-Brandt-Allee – vorbei. Vielleicht findet man dort einen Welpen, Katzen oder ein anderes Wesen, das einen oft traurig durch den Zaun ansieht.

Trotz aller Zuneigung zu einem Tier, sollte man sich vorher immer genau überlegen, ob man die Zeit für die kleinen Vierbeiner aufbringen kann. Falls die Entscheidung beim Kauf eines Tieres zu schnell getroffen wird, findet sich das arme Wesen in einem Tierheim wieder. Falls Sie sich nicht für einen Kauf entscheiden sollten, kann man auch eine Mitgliedschaft beim Tierheim beantragen und so auch einen Beitrag zum Wohlergehen der kleinen Lebewesen beitragen.

Man kann sich gern jeden Dienstag, Donnerstag und Freitag zwischen 13.30-17.00 Uhr, sowie Samstag und Sonntag 10-12.00 Uhr im Tierheim umschauen und vielleicht haben Sie bald ein neues Familienmitglied. [...mehr]


Bei der ZOOM Erlebniswelt in Gelsenkirchen handelt es sich um den ehemaligen Ruhr- Zoo in Gelsenkirchen. Über 100 Tierarten mit mehr als 500 Tieren sind auf dem 31 Hektar großen Gelände beheimatet.
Derzeit für Besucher zugänglich sind die Erlebniswelten Alaska und Afrika. Die im Bau befindliche Erlebniswelt Asien wird voraussichtlich im Frühjahr 2009 eröffnet.
Die Landschaften sind den Namensgebern Alaska und Asien nachempfunden und beherbergen die landestypischen Tierarten. So finden sich in der Erlebniswelt Asien zum Beispiel Rentiere, Eisbären, Luchse, Elche und Kodiakbären. In der Erlebniswelt Afrika leben Löwen, Zebras, Antilopen und auch Flusspferde. Ein besonderer Höhepunkt ist die größte Seelöwenanlage in Europa, sowie der Unterwasserglastunnel im Robbenbecken.
Für die kleinen Besucher gibt es einen westfälischen Bauernhof mit Streichelzoo, einen Kletterspielplatz, Zooschule und interessante Spiele. Auch kulinarisch werden Sie im Biergarten bestens versorgt.
Die Zoom Erlebniswelt unterstützt durch die Mitgliedschaft und Teilnahme an verschiedenen Artenschutzprogrammen den Tier- und Naturschutz.

Die Öffnungszeiten sind gestaffelt. Im Sommer ist bis 18.30 Uhr, im Winter bis 17.00 Uhr geöffnet. Kinder zahlen 9 und Erwachsene 13,50€. Es gibt Rabatte für Behinderte oder Gruppen. Auch Sonderveranstaltungen wie Geburtstage, Expeditionen oder Schnupperkurse als Tierpfleger sind möglich. [...mehr]


Im Rahmen eines Besuches im Ruhrpott , lag es auf der Hand, das Bergbaumuseum in Bochum zu besuchen.

Schon von Weitem sichtbar ist der Förderturm der mittlerweile stillgelegten Zeche.

Unvergesslich und besonders beeindruckend war die Abfahrt unter Tage. Mit einem Aufzug fährt man gut 20 Meter abwärts zu den zahlreichen Stollen. Anhand der vielen Maschinen, welche hier hautnah zu beobachten sind, kann man sich sehr gut ein Bild davon machen, wie schwer die Arbeit unter Tage für die Arbeiter sein muss.

Äußerst interessant war zudem die Darstellung der Entwicklung des Bergbaus.
Man erhält hier nicht nur einen Einblick über die Gewinnung von Kohle, sondern auch über den Abbau von Erz oder Salz.

Erfreulich ist, dass die Gruben – sowie auch die Turmfahrt im Eintrittspreis inbegriffen ist.
Der Rundgang durch das Museum dauerte etwa drei Stunden. Sämtliche Eindrücke die wir gewannen lassen sich hier nur schwer beschreiben.
Ein Besuch dieses Museums ist sehr zu empfehlen. Es werden auch Führungen angeboten, was den Rundgang um einiges erleichtert. Diese werden für Einzelführungen, Schulklassen oder Gruppen wie folgt angeboten:

Von Dienstag bis Donnerstag von 8:30 – 15:30 Uhr
Freitags von 8:30 – 13:15 Uhr

Die Öffnungszeiten:

Dienstag bis Freitag von 8:30 – 17:00 Uhr
Samstag, Sonntag und Feiertage von 10:00 – 17:00 Uhr
Montags hat das Museum geschlossen.

Preise:
Die Preise sind meiner Meinung nach mehr als in Ordnung:

Erwachsene: 6,50 €
Jugendliche, Schüler, Studenten, Behinderte Arbeitslose und Spätbesucher: 3,00 €

Die Familienkarte kostet 14,00 €, wobei eine Jahreskarte schon für 15,00 € pro Person zu haben ist. [...mehr]


Am 27. März 1984 wurde der Starlight Express im Apollo Victoria Theatre in London zum ersten Mal auf die Gleise gesetzt. Mit der Broadway-Premiere am 15. März 1987 im Gershwin Theatre in New York begann die einzigartige Erfolgsgeschichte dieses rasanten Musicals von Andrew Lloyd Webber.

Über 12 Millionen Zuschauer haben sich bis heute von der atemberaubenden Show in der Starlighthalle begeistern lassen. Spektakuläre Effekte, mitreißende Darbietungen, liebevoll gestaltete Kostüme und ein emotionaler Soundtrack machen den Starlight Express zu einem Erlebnis für die ganze Familie. Seit 20 Jahren steht der Starlight Express nun auf dem Fahrplan von Bochum und avanciert damit zum erfolgreichsten Musical der Welt.

Viermal habe ich bereits ein Ticket für die fantastische Reise zur Weltmeisterschaft der Züge gelöst. Und jedes Mal, wenn am Anfang das Licht gedämpft wird und über mir die große Spielzeugeisenbahn ihre Kreise dreht, fühle ich mich wieder wie ein kleiner Junge, der im Kinderzimmer seinen Träumen nachhängt. Die Inszenierung überzeugt nicht nur durch eine perfekte Umsetzung der Story sondern bewegt auch mit der Botschaft, dass der Glaube an die eigenen Stärken manchmal Wunder bewirken kann.

Vorstellungen und Preise

Mi 18.30 Uhr, Do 20 Uhr, So 19 Uhr – 70,-€ (PK1); 60,- € (PK2); 50,- € (Pk3); 40,- € (PK4); 30,- € (PK5).

So 14 Uhr, Fr 20 Uhr – 75,- € (PK1); 65,- € (PK2); 55,- € (PK3); 45,- € (PK4); 35,- € (PK5).

Sa 15 Uhr – 80,- € (PK1); 70,- € (PK2); 60,- € (PK3); 50,- € (PK4); 40,- € (PK5).

Sa 20 Uhr – 85,- € (PK1); 75,- € (PK2); 65,- € (PK3); 55,- € (PK4); 45,- € (PK5).

Alle Preise verstehen sich zzgl. anfallender Vorverkaufsgebühren und einer Systemgebühr von 2,- € pro Karte. Informationen über Ermäßigungen, Specials und Jubiläumsangebote sowie Kombitickets (z. B. Hotelbuchung plus Eintrittskarte) finden Sie auf der Seite: www.starlight-express-musical.de

[...mehr]


Schon während der WM 2006 zeigte sich: Dortmund ist einen Fußballbesuch wert, auch wenn man gar keine Karte hat. So zog es zum Sommermärchen bereits Touristen aus der ganzen Welt nach Dortmund und es waren zahlreiche Besucher zu finden, die nur zum Public Viewing und den Festivitäten gekommen waren.

Und so geht es 2008 zur Europameisterschaft weiter. Erneut wird der Friedensplatz zum Rummelplatz der Stunde, an dem die Spiele auf einer 60 Quadratmeter großen Leinwand gezeigt und von einem bunten Rahmenprogramm aus Musik und Unterhaltung begleitet werden. Eintritt? Natürlich frei. Und wenn die Spiele des Tages gelaufen sind, kann man sich einfach mit den Menschenmassen zum Alten Markt spülen lassen, wo zahlreiche Cafes und Brauereiausschänke noch zum Besuch einladen und sich harmonisch mit den auf dem Marktplatz befindlichen Feiernden verknüpfen.

Wer die EM zwar mit anderen teilen will, aber einen etwas kleineren Rahmen bevorzugt, der kann sich auch in einer der zahlreichen, garantiert fußballverrückten Gaststätten in der Innenstadt niederlassen und wird jederzeit genug Menschen vorfinden um in angemessener Runde zu zelebrieren. Ebenfalls empfehlenswert sind auch die vielfältigen Kneipen des Kreuzviertels , wo an jeder Ecke Fußball gesehen und gefeiert wird. Zur Einkunft laden in der Dortmunder Innenstadt besonders das Wenkers, das Barock und als Geheimtipp auch das Schnäppcheneck ein.

Sonst einfach am nächsten Hauseingang klingeln und um EM-Schau bitten. Wir sind immerhin in Dortmund. [...mehr]